Historie

Aus TSM

Wechseln zu: Navigation, Suche

Im November 2005 wurde dieser alte " Güterboden " ( umgangssprachlich ) von mir erworben. Die Idee war, darinnen ein Tankstellen-Museum zu errichten. Es handelt sich dabei um ein Gebäude, welches ca. 1860 erbaut wurde, im Vorfeld der Errichtung des Bahnhofes Borsdorf. Das Gebäude befindet sich an der ersten sächsischen Eisenbahnlinie von Leipzig nach Althen. Diese wurde 1837 in Probebetrieb genommen und 1839 eröffnet.1838-1840 erfolgte die Verlängerung der Bahnlinie bis Gerichshain bzw. Machern.Der allen bekannte eigentliche Bahnhof Borsdorf ( im Hintergrund ) wurde im Jahre 1894 errichtet. Das Gebäude diente der Verladung von Gütern, die per Bahn transportiert wurden.

Güterabfertigung um 1910
vergrößern
Güterabfertigung um 1910
Lageplan von 1868, die "Wartehalle" ist zu erkennen
vergrößern
Lageplan von 1868, die "Wartehalle" ist zu erkennen
Bauzeichnung Wartehalle von ca.1890
vergrößern
Bauzeichnung Wartehalle von ca.1890


Für sein Alter war und ist der bauliche Zustand sehr gut. Durch mehrere Um- und Ausbauten in 100 Jahren wurde natürlich einiges für die Erhaltung der Bausubstanz getan, u.a. das Holzdach durch ein Blechdach ersetzt.

Es wurde 6 Monate fleißig "gewerkelt ", so daß im Juli 2006 die feierliche Eröffnung stattfinden konnte. Besonderen Dank gilt den Handwerkerfirmen

  • Holzbau Hilbert ( Althen ) >> Gunter Hilbert
  • Maurerhandwerksbetrieb Gerhard Beck ( Zweenfurth ) >> Gerhard Beck
  • Elektroinstallation Tilo Gärlich ( Althen ) >> Tilo Gärlich.
Views
Persönliche Werkzeuge